Du bist hier: Ergebnisse => 2018 => Veranstaltung im Detail

Tour Light
17.-21. September 2018

Christine hat für die diesjährige "Tour-Light" des RC-Obus eine Route im Südosten Österreichs zusammengestellt. Mit Packtaschen ging es vorwiegend auf Radwegen von Wien über den Wechsel bis Bad Radkersburg und zurück über Graz nach Bruck/Mur.

  • Am 1. Tag reisten Babsi, Heini, Paul und Werner mit dem Zug nach Wien zu Christine. Kurz vor Mittag startete die Tour. Am Wienerneustädter Kanalradweg wurde das erstes Etappenziel in Pitten angesteuert. Hier war bereits das Quartier vorbestellt. Die weiteren Etappenziele waren nicht fix geplant und die Quartiere wurden vor Ort gesucht.
    85 km, 370 Hm
  • Am 2. Tag stand die Wechsel-Überquerung am Programm. Zu Mittag wurde nach 34 km in Mönichkirchen der höchste Punkt der Tour mit zu 944 m erreicht. Mit bis zu 15% Steigung war der Aufstieg recht anspruchsvoll. Auf der Wechsel Bundesstraße ging's dann flott hinunter zum Etappenziel in Hartberg.
    74 km, 1100 Hm
  • Die 3. Etappe nach St. Anna am Aigen war sehr hügelig und unerwartet anspruchsvoll. Ebenfalls sehr schwierig war dort die Quartiersuche. Erst nach über einer Stunde wurde 10 km vor Bad Radkersburg endlich ein Quartier gefunden.
    101 km, 1170 Hm
  • Am 4. Tag führte die Tour am Murradweg nach Graz. Übernachtet wurde dort im Hotel beim Bahnhof.
    108 km, 250 Hm
  • Am 5. Tag hat Paul in der Früh mit dem Flixbus die Heimreise angetreten. Das restliche Quartett radelte gemeinsam noch von Graz nach Bruck an der Mur. Babsi, Heini und Werner fuhren weiter nach St. Michael und stiegen dort in den Flixbus nach Salzburg ein. Christine nahm den Mürzradweg nach Mürzzuschlag. Da für den nächsten Tag eine markante Kaltfront vorausgesagt wurde, versuchte Christine noch am selben Tag den Zug nach Wien zu erreichen. Deshalb machte sie noch einen Endspurt über den Semmering nach Gloggnitz. Dieses Vorhaben ist gelungen und pünktlich nach der Ankunft im Wien kam auch der Regen.
    139 km, 1300 Hm
  • Während der ganzen Tour herrschte Spätsommerwetter vom Feinsten mit leichtem Südwind. Es war eine gelungene Tour, alle Teilnehmer harmonisierten perfekt miteinander und waren auch leistungsmäßig auf vergleichbarem Niveau. Bis auf einen Schleich-Patschen gab es auch keine Pannen.

    Die Tour führte durch 4 Bundesländer
    Die Tour führte durch 4 Bundesländer


    Südlichster Punkt der Tour in Bad Radkersburg auf der Grenzbrücke über die Mur nach Slowenien
    Südlichster Punkt der Tour in Bad Radkersburg auf der Grenzbrücke über die Mur nach Slowenien


     Zur Hauptseite    Offenlegung, Kontakt    Datenschutzerklärung